Hobo Heute

Der Stiefelettenprofi im Reitsport

Hobo ist eine deutsche Schuhmarke, die 1982 von Ferdinand von Haeseler ins Leben gerufen wurde und im Reitsport, wie auch im gehobenen Modebereich daheim ist. Hobo ist eine persönliche, kompakte und sehr ambitionierte Firma, die eine Vision von nachhaltigem Schuhwerk hat. Denn Schuhe von Hobo sind besonders langlebig, werden fast ausschließlich in Portugal unter fairen Bedingungen produziert und es erhalten immer mehr natürliche Leder und recycelte Materialien Einzug in die Fertigung.

 

 Hobo hat keine ideelle Mission. Wir wollen einfach nur richtig gute Schuhe machen"

 

Hobo ist der Stiefelettenprofi im Reitsport. Die Vielfalt reicht von einfachen Schlupfstiefeletten über hochklassige, rahmengenähte Boots bis hin zu den neuen Modellen der Ecological Collection mit exklusiven, pflanzlich gegerbten Ledern. Das Angebot umfasst Damen-, Herren- und Kinderschuhe. Englischreiter, Buschreiter, Islandreiter, Westernreiter, Spring- und Dressurreiter werden hier fündig. Ob für einen Tunierauftritt, für das Freizeitreiten oder die Stallarbeit.

 

 So vielseitig der Reitsport ist, so vielseitig ist das Hobo Schuhprogramm."

 

Die Produkte von Hobo zeichnen sich durch eine besondere Qualität in innovativen, wie natürlichen Materialien und einer aufwendigen Fertigung aus, die sich besonders beim Tragen der Schuhe erfahren lässt. Die Funktionalität steht bei Schuhen von Hobo neben einem stilsicheren Design immer im Vordergrund.

 

 

Was macht Schuhe von Hobo so besonders?

 

 „Es sind die Ecken und Kanten, die den Reiz ausmachen“, sagen die einen. „Es ist die tolle Qualität und die Verlässlichkeit zu Fuß und im Sattel“, sagen die anderen. Sicher ist, dass Hobo außergewöhnlich hochwertige Materialien verwendet, fast ausschließlich in Portugal in Traditionsunternehmen fertigen lässt und sehr produktbezogen arbeitet. Von der Kuhhaut bis hin zum Gummi für die Sohlen spürt das Hobo-Team um Ferdinand von Haeseler die besten Materialien auf, die der Markt bietet. Bis in den Kern hinein werden gerne wertvolle Naturmaterialien wie pflanzlich gegerbte Lederbrandsohlen verarbeitet. Auch wenn man sie nicht sieht, man spürt den Unterschied beim Tragen.

Dies ist der Moment an dem ein Schuh von Hobo gewinnt. Der Träger erweckt ihn zum Leben, das Leder passt sich dem Fuß an und bekommt eine ausdrucksstarke Patina. In die Lederbrandsohle wird durch Körperwärme und Bewegung das eigene Fußbett eingelaufen und dann passiert es: Der Hobo Schuh wird super bequem und zum Lieblingsschuh.

 

"Schuhe von Hobo sind keine Massenware. Jeder Schuh hat einen speziellen Charakter und erfährt durch den Träger einen unverwechselbaren, eigenständigen Look."